Stadtmühle (frühere Amtsmühle) in der Vorstadt in Pausa

Stadtmühle (frühere Amtsmühle)

Der ehemalige Standort der Pausaer Stadtmühle liegt in der Vorstadt an der Weida. Die erste nachweisliche urkundliche Erwähnung der Mühle erfolgte in einer Abrechnung des meißnischen Amtmannes Hans von der Heide, Vogt in Voigtsberg und Mühltroff im Jahr 1393. Die Mühle besaß zwei Wasserräder. 1475 wurde die Mühle durch eine Schlag- oder Ölmühle erweitert. 1657 wurde die Mühle erstmals mit dem Name „Amtsmühle“ bedacht, da die brauberechtigten Bürger der Stadt ihr Malz in der Stadtmühle mahlen lassen mussten In dieser Zeit ließ auch der erste Pächter der Mühle eine Lohmühle einbauen, damit den einheimischen Gerbern genügend zerkleinerte Rinde als Gerbmittel zur Verfügung stand. Wechselnde Pächter und Besitzer bestimmten im Laufe der Jahrhunderte die Geschicke der Amtsmühle in Pausa. 1826 kam eine Schneidemühle hinzu. 1857 schlug der Blitz in die alte Mühle ein, der damalige Müller ließ die Mühle abreißen und an ihrer Stelle neue Gebäude errichten, die in den nächsten 125 Jahren zu unterschiedlichen Zwecken benutzt wurden. Die alte Lohmühle wurde nicht wieder eingebaut, sondern an einen Windmüller verkauft. 1912 ging der gesamte Mühlenkomplex an die Stadt Pausa über, der 1913 zu einem Schlachthof umgewandelt werden sollte. Dieses Vorhaben scheiterte an der dringlichen Errichtung der städtischen Kläranlage auf Teilgrundstücken der Mühle. So wurde der Mahlbetrieb der Amtsmühle bis 1934 als Getreide- und Schneidmühle aufrecht erhalten. Die Wasserkraft unterstützte ein 3,5- PS- Motor. 1941/42 wurde der Wassergraben durch die Stadtgemeinde, welche die Wasserechte inne hatte, zugeschüttet. Der Wasserkraft beraubt, stellte man die Amtsmühle nun komplett auf Elektroantrieb um. In den folgenden Kriegsjahren war der Betrieb der Amtsmühle nur noch sporadisch, welcher ab 1947-1975 wieder komplett aufgenommen wurde. Nach 1975 ging die Amtsmühle in den Besitz der Stadt Pausa über, welche sie dann an den Textilproduktionsbetrieb VEB Spitze und Bekleidung als Lager verpachtete. Im Winter 1988 erfolgte der gesamte Abriss der Pausaer Amtsmühle.


Anschrift:

 
Vorstadt
07952 Pausa-Mühltroff
Tel.: --
GPS:
www.stadt-pausa-muehltroff.de
www.muellerburschenweg.de


Von der Mühle noch zu sehen:

--


Heutige Nutzung:

--


Karte: